Anlässe NVA 2022

Download
Flyer Jahresprogramm 2022-23
NVA Jahresprogramm 2022_23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB


Februar bis März

Überwachung des Amphibienlaichzuges


In den ersten warmen Frühjahrsnächten
wandern die Amphibien zu den Laichgewässern. Wir überprüfen und unterhalten die Amphibienleitsysteme.

Wer helfen möchte kann sich per e-mail melden.

nva[@]nvarlesheim.ch



März

Generalversammlung NVA


Download
Jahresrückblick 2021
Jahresrückblick2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB
Download
Bilanz 2021
NVA2021-Bilanz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.2 KB
Download
Revisionsbericht 2021
Revisionsbericht2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 603.8 KB

Die Generalversammlung 2022 wird wegen der noch nicht beendeten Corona-Pandemie brieflich durchgeführt.

 

Die schriftlichen Unterlagen werden allen Mitgliedern per Post zugestellt und können hier heruntergeladen werden.

 

Download
Information und Einladung GV 2022
NVA Einladung GV 22.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.0 KB
Download
Abstimmungsblatt 2022
NVA Abstimmungsblatt 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.5 KB
Download
Protokoll der GV 2021
NVA Protokoll GV 21 unt..pdf
Adobe Acrobat Dokument 687.8 KB


Samstag, 30. April, 9 bis 16 Uhr

Beim Dorfplatz

Frühlingsmarkt in Arlesheim


Mit einem Stand des Naturschutzvereins zum Thema „Obstgarten – ein vielfältiger Lebensraum“



Freitag, 6. Mai, 9 bis 16 Uhr

beim Dorfbrunnen

Wildpflanzen- und Kräutermarkt in Arlesheim


Neben Kräuter- und Tomatensetzlingen wird v.a. eine grosse Vielfalt an einheimischen Wildstauden angeboten, die ideal für Gärten, Balkone und Rabatten sind.

 

Einheimische Pflanzen bilden DIE Lebensgrundlage der einheimischen Tierarten und sind deshalb besonders wichtig für die Förderung der Biodiversität im Siedlungsraum, wo sie Wildbienen, Schmetterlingen, Vögeln, Säugetieren und vielen anderen Tieren Nahrung und ein Zuhause bieten.

 

Viele der angebotenen Wild-Blumen erfreuen auch das menschliche Auge mit ihren intensiven Farben und den vielen Blütenbesuchern, die bereits nach kurzer Zeit angezogen werden.

 

Je mehr Menschen auf Balkonen und im Garten einheimische Wildblumen verwenden, desto mehr profitiert unsere Natur! Ideen und Infos zur Förderung der Biodiversität im Siedlungsraum gibt es auf birdlife.ch und missionb.ch .

 

Wir beraten Sie gerne am Stand, welche Pflanzen sich für Ihren Garten eignen!

 

Pro Natura Baselland führt mit der Unterstützung von Freiwilligen und teilweise in Zusammenarbeit mit lokalen Naturschutzvereinen seit 1995 im ganzen Kanton Wildpflanzenmärkte durch.



Freitag, 13. Mai, 18 Uhr

Beim Heidebrüggli

Der Biber an der Birs

Führung anlässlich des Festivals der Natur


In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzdienst Baselland gehen wir mit den lokalen Rangern auf die Suche nach den Bibern in der Birs. Viele spannende Fakten werden uns vor Ort zur Lebensweise dieser Tiere näher gebracht. Eine Veranstaltung für die ganze Familie.

 

Der Biber ist seit vielen Jahren wieder an der Birs in Arlesheim und Reinach heimisch und hinterlässt unübersehbar seine Spuren.

 

In der Abenddämmerung können wir mit etwas Glück einen Biber beobachten.

 

Das Festival der Natur der Schweiz vereint Veranstaltungen zu Themen der Natur, Artenvielfalt, Biodiversität und Ökologie rund um den internationalen Tag der Biodiversität am 22.Mai.

 

Wir treffen uns beim Heidebrüggli.



Montag, 23. Mai, 18 Uhr

Beim Parkplatz Hagenbuchen

Petite Camargue Alsacienne


Das Relikt des einstigen Urwalds am Rhein bietet ein Nebeneinander von 9 verschiedenen Lebensräumen mit einer grossen Artenvielfalt, darunter

  • 40 Libellenarten
  • 35 Geradflüglerarten (Orthopteren); wie z. B. Heuschrecken, Grillen und Ohrwürmer
  • 237 Wirbeltierarten darunter:
    • 12 Fischarten
    • 16 Amphibien (u.a. Kammmolch, Gelbbauchunke, Kreuzkröte, Laubfrosch)
    • 5 Reptilienarten (u.a. Ringelnatter, Zauneidechse, Mauereidechse)
    • 174 Vogelarten, darunter 76 Brutvögel (u.a. Eisvogel, Grauspecht, Mittelspecht, Zwergdommel)
    • 30 Säugetierarten (u.a. Haselmaus, Zwergmaus, Dachs, mindestens fünf Fledermausarten)

Schottische Hochlandrinder beweiden die Riedflächen, die dadurch offen gehalten werden.

(Mehr Details im Wikipedia-Eintrag)

 

Wir treffen uns beim Parkplatz Hagenbuchen und fahren gemeinsam mit Privatautos ins Naturschutzgebiet Petite Camargue im Elsass.



Donnerstag, 16. Juni, 19 Uhr

Beim Postplatz Arlesheim Dorf

Natur – Safari Arlesheim


Ein Streifzug durch die Arleser Wildnis, wo ein grosser Reichtum an Lebensräumen vielen, teils seltenen Pflanzen, Säugern, Vögeln, Amphibien, Reptilien, Fledermäusen und Insekten ein gutes Leben ermöglicht.

 

Wir treffen uns beim Postplatz Arlesheim Dorf.



Samstag, 17. September, 10 - 12 Uhr

Beim Clubhaus FC Arlesheim

Clean up Day - Birsputzete der Birsstadt-Gemeinden


Der Naturschutzverein Arlesheim beteiligt sich auch dieses Jahr wieder an der Birsputzete. Dieser Anlass wird von den „Birsstadt Gemeinden“ gemeinsam im ganzen Gebiet der "Birspark Landschaft" durchgeführt und beinhaltet verschiedene Aktionen.

Der Naturschutzverein Arlesheim befreit gemeinsam mit weiteren Freiwilligen im Arlesheimer Bereich die Wege entlang dem Birsufer und entlang dem Dorfbach im Widenacker von Unrat und auch von Neophyten. Der Lebensraum Birs ist Naturraum und zugleich beliebtes und stark frequentiertes Naherholungsgebiet und benötigt eine regelmässige Pflege.

Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder willkommen! Arbeitshandschuhe sind von Vorteil, können bei Bedarf vor Ort auch bezogen werden.

 

Im Anschluss wird ein Zmittag im Clubhaus des FC Arlesheim von der Gemeinde Arlesheim offeriert.

 

Wir treffen uns beim Clubhaus FC Arlesheim.



Sonntag, 2. Oktober, 8 bis 13 Uhr

beim Räckholder in Gempen

EuroBirdwatch - Internationaler Zugvogeltag 2022


Der Naturschutzverein Arlesheim lädt Sie ein, zusammen mit dem Dornacher Natur-und Vogelschutzverein, auf dem Gempenplateau wieder dem alljährlichen Schauspiel des Vogelzugs beizuwohnen.

Am Beobachtungsstand beim Räckholder (Wegkreuz, roter Pfeil) etwas östlich von Gempen sind Fernrohre und einige Feldstecher vorhanden. Auch Kinder sind willkommen.

Der Weg zum Beobachtungsstand ist ab der Bus-Haltestelle Gempen Dorf beschildert (Google Maps).

Der Vogelzug birgt immer noch viele Rätsel. Ein ganzer Forschungszweig widmet sich diesem Phänomen. Jeden Herbst ziehen unzählige Vögel meist unbemerkt über unsere Köpfe hinweg in Richtung Südwesten in ihre milderen Winterquartiere, am Tag und auch nachts. Ihr Brennstoff sind Fettreserven, die sie sich vor dem Zug und unterwegs angefressen haben.

Die Vögel werden gezählt, die Daten liefern wir an BirdLife, der sie auswertet.

Bei starkem Regen oder dickem Nebel findet die Veranstaltung nicht statt.

 

Standort Beobachtungsstand auf Google Maps.

 

Weitere Infos von Birdlife Schweiz



Samstag, 29. Oktober, 8 bis 12 Uhr

Beim Bachrechen

28. Baselbieter Naturschutztag


Der Naturschutzverein Arlesheim führt gemeinsam mit weiteren Freiwilligen in den Naturschutzgebieten des ehemaligen Steinbruchs oberhalb des Dorfes und im Widenacker neben der Birs - beides wertvolle Naturräume, welche regelmässige Pflege benötigen - verschiedene Pflegearbeiten aus.

 

Die Bürgergemeinde und die Einwohnergemeinde Arlesheim offerieren allen Helfenden ein Znüni und ein Zmittag.

 

1995 haben der Basellandschaftliche Natur- und Vogelschutzverband BNV und Pro Natura Baselland den Baselbieter Naturschutztag aus der Taufe gehoben.

 

Im Anschluss gibt es ein Mittagessen.

 

Wir treffen uns um 8 Uhr beim Bachrechen Eingang Ermitage.



Freitag , 4. November, 19.30 Uhr

Reformiertes Kirchgemeindehaus Arlesheim

Filmabend LUCHS

 

Ein Film von Laurent Geslin

Ein einzigartiger Film! Laurent Geslin beobachtete über neun Jahre hinweg eine Luchsfamilie. Tierfotograf von internationalem Ruf, hat Laurent Geslin das Kino gewählt, um seine Leidenschaft für den Luchs und den Wäldern des Juras mit anderen zu teilen.

Im Herzen des Juras, wenn sich die winterlichen Nebel lichten, durchdringt ein sonderlicher Ruf den Wald. Die wunderschöne Silhouette eines eurasischen Luchses schleicht durch die Buchen und Tannen. Er ruft sein Weibchen. Ein sehr kurzlebiges Pärchen formiert sich.

Dies ist der Beginn der Geschichte einer Luchsfamilie. Ihr Leben verläuft im Rhythmus der Jahreszeiten, mit der Geburt der Jungen, dem Erlernen der Jagdtechniken, der Eroberung eines Territoriums, aber auch der Gefahren, die auf sie lauern.

Wir folgen dem Männchen, dem Weibchen und seinen Jungen und entdecken ein Universum, das unserem so nahe und dennoch unbekannt ist. Ein wahres Märchen, in dem Gämse, Wanderfalken, Füchse und Hermeline Zeugen des verborgenen Lebens der grössten Wildkatze Europas sind. Obwohl der Luchs ein für das Gleichgewicht des Waldes unentbehrliches Raubtier ist, bleibt seine Präsenz in einer vom Menschen in Beschlag genommenen Umgebung trotz allem fragil.

So unwahrscheinlich selten Begegnungen mit dieser äusserst diskreten Wildkatze auch sind, so aussergewöhnlich ist es, ihren Alltag in freier Wildbahn, ihrem natürlichen Umfeld, zu entdecken.

 

Reformiertes Kirchgemeindehaus Arlesheim auf Google Maps

 

Weitere Infos auf lynxlefilm.ch

 



Der Basellandschaftliche Natur- und Vogelschutzverband BNV bietet verschiedene Anlässe und Kurse an, die für NVA-Mitglieder vergünstigt sind.

Umweltbildung ist eines der Kernthemen von BirdLife Schweiz. Der Verband hat mehrere Naturzentren aufgebaut und ist an weiteren beteiligt. Er führt viele Anlässe und Kurse durch und erarbeitet Angebote und Lehrmittel für Schulen.