Montag 4. März 2024, 19.30 Uhr

Trotte Arlesheim

Generalversammlung NVA

Die Generalversammlung 2024 wird in der Trotte Arlesheim durchgeführt.

 

Mit Kurzvortrag von Gerhard Christofori, Dornach:
«Vogel-Action an einheimischen Gewässern». 

 

Danach sind Sie herzlich zum Apéro eingeladen.

 

Die schriftlichen Unterlagen werden allen Mitgliedern per Post zugestellt und können hier heruntergeladen werden.

 

An der GV werden wir auch über die Aktivitäten des NVA im vergangenen Jahr berichten, wer bereits jetzt wissen will, was wir alles gemacht haben, kann einiges unter vergangene Anlässe sehen.

 

Trotte Arlesheim, Ermitagestrasse 19

 

Download
Information und Einladung GV 2024
NVA GV 2024 Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 168.8 KB
Download
Protokoll GV 2023
Protokoll 2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 893.1 KB
Download
Erläuterungen zur Jahresrechnung 2023 kommen bald
Jahresrechnung 2022_GV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.6 KB
Download
Revisionsbericht 2023 kommt bald
Revisionsbericht2022.PDF
Adobe Acrobat Dokument 525.2 KB


MIttwoch , 7.  Feb. 2024, 13.30 - 16.30 UHR

Bachrechen eingangs Ermitage

Kinderanlass: Nistkästen Frühlingsputz


Wer reinigt eigentlich die Nistkästen im Arlesheimer Wald? Die jungen Vögel sind längst ausgeflogen und ihre Wohnung muss vor dem nächsten Frühling geputzt werden, denn neue Vogeleltern werden einziehen und ihre Eier ausbrüten und die Jungen aufziehen. Deshalb  müssen die Nistkästen einladend und sauber sein.

Mach mit! Du darfst uns in den Wald begleiten und zuschauen und mitanpacken, wenn wir die Nistkästen öffnen und ausräumen. Das ist spannend!

 

Wir treffen uns am Mittwoch, 7. Februar 2024 um 13.30 Uhr beim Bachrechen eingangs Ermitage. Gemeinsam fahren wir auf die Ränggersmatte.

Ausrüstung: Der Witterung angepasste Kleidung und gute Schuhe.

 

Nach der Arbeit erwartet uns ein feines Zvieri auf dem Bauernhof Ränggersmatte.

Gegen 16.30 Uhr sind wir wieder im Dorf.

 

Wenn du Lust hast mitzukommen, melde dich bitte bis am Dienstag, 6.2. unter der Nummer 076 388 14 10



Einheimische Wildstaude des Jahres 2024: Nesselblättrige Glockenblume

"Lilablaue Blütenstände, zart bewimperte Glocken, essbare Blätter, Liebling der Hummel und dazu noch robust und blühfreudig wie kaum eine andere – Bioterra kürt die Nesselblättrige Glockenblume zur Wildstaude des Jahres 2024. Damit setzen wir ein Zeichen für unser Engagement zur Förderung von mehr Biodiversität." (Adrian Möhl, Botaniker am Botanischen Garten Bern, im Bioterra Magazin Jan./Feb. 2024)

 

Glockenblumen brauchen keine PR-Abteilung. Blaublumige gehören ohnehin zu den Favoriten von vielen Gartenbegeisterten...

 

Artikel von Bioterra

Verbreitungskarten/Infos auf Infoflora.ch

Infos auf Wikipedia

Vogel des Jahres 2024: Zwergtaucher

Der Zwergtaucher ist der kleinste Wasservogel Europas und wird oft mit einem Entenkücken verwechselt. Er ist der Botschafter von qualitativ hochwertigen und fischreichen Gewässer. 

 

Der kleine Taucher ist sehr heimlich und versteckt sich gerne im Schilf, daher ist er auch auf natürliche Uferzonen angewiesen. In der Schweiz ist einiges im Gange bei der Revitalisierung der Gewässer. Ein guter Anfang und weiterhin viel Potential ist da. 

 

Artikel von Birdlife Schweiz

Verbreitungskarten/Infos Vogelwarte



Tier des Jahres 2024: Iltis

ProNatura wählt der Iltis für 2024 zum Tier des Jahres als Botschafter für gut vernetzte Kulturlandschaften mit vielen Versteckmöglichkeiten.

 

Das scheue und heimliche Tier braucht ein Netz aus Wassergräben und Strukturen, an denen er sich entlang fortbewegt. Er meidet offene Flächen und nimmt lieber einen Umweg. Er ernährt sich von Amphibien und ist daher auf Feuchtgebiete angewiesen, welche inzwischen in der Schweiz sehr selten geworden sind.

 

Artikel von ProNatura

Infos auf Wikipedia

Insekt des Jahres 2024: Stierkäfer

Der Kraftprotz und Klimaschützer!

Der Stierkäfer kann das 1000-fache von seinem Körpergewicht ziehen, also ein Mensch würde im Vergleich 7 Elefantenbullen hinter sich herziehen. 

Er ernährt sich von Kot der Pflanzenfresser und reduziert dadurch die Treibhausgase. Aber auch da liegt seine Bedrohung, denn viele Nutztiere erhalten Medikamente, wie Antibiotika, welche über ihre Ausscheidung für den Stierkäfer tödlich sind. Der Käfer steht für naturnahe Nutztierhaltung.

 

Artikel von SRF

Infos auf Wikipedia



Besuchen Sie unsere spannenden Anlässe für Jung und Alt. Lesen Sie unsere Rückblicke. Und verpassen Sie die interessanten Kurse von BNV und BirdLife Schweiz nicht.

Der passionierte Naturfototgraf Flurin Leugger ist in Arlesheim aufgewachsen und Mitglied beim Naturschutzverein Arlesheim. Wir zeigen hier einige seiner tollen Aufnahmen.

Haben Sie Freude an der Natur? Möchten Sie die einheimische Artenvielfalt schützen und fördern? Unterstützen Sie unsere Arbeit und machen Sie bei uns mit...