26. Baselbieter Naturschutztag 24.10.2020

Am 24. Okt. 8-12 führten wir den Arbeitseinsatz an den zwei Standorten Steinbruch und Widenacker durch. Trotz Covid-19 kamen ca. 15 Helfer und Helferinnen.  Znüni und Mittagessen (gestiftet von Bürger-und Einwohnergemeinde) wurden geschätzt.

Herbstmarkt (Wildsträucherverkauf)  17. Okt. 2020

Zugvogeltag/ EuroBirdwatch 4.10.2020

Der diesjährige Zugvogeltag fand bei windigen, sonnigen Wetter statt. Gemeinsam mit dem Dornacher Natur- und Vogelschutzverein konnten wir, neben ortsansässigen Vögeln, wie z.B. Goldammern, Misteldrosseln und Zilpzalpen, ziehende Vögel beobachten: Davon viele Buchfinken und Erlenzeisige, aber auch z.B. Mehl- und Rauchschwalben, Wachholderdrosseln und einen Turmfalken.

 

NVA, Anna Mösch

Birsputzete

Der Anlass vom 12. 9.20 im Verbund mit den Nachbargemeinden war gut besucht, v. A. von Leuten aus Reinach uns Münchenstein. In Arlesheim war „Unverpackt“ ebenfalls aktiv im Dorfbereich. Das Mittagessen konnten wir im Clubhaus FCA einnehmen.

Wildpflanzenmarkt Mai 2020

Wasservögel am Märkter Stau und der Ile du Rhin

Am Samstag 15. Februar 2020 fuhren wir zum grenznahen Märkter Stau und zum oberen Teil der Rheininsel, die unweit über eine Brücke zu erreichen ist. Es kamen ungefähr 10 Personen, welche mit gebildeten Fahrgemeinschaften zum Ausflugsort fuhren. Bei mildem Wetter hielten wir im dortigen Staubecken des Rheins  Ausschau nach Wasservögeln.

Solche Gewässer sind beliebte Überwinterungsgebiete v. A. für allerlei Enten, welche in Nordeuropa und Russland brüten und hier den milderen Winter verbringen. Neben vielen bekannten und weit verbreiteten  Wasservögeln zeigte sich uns eine Moorente (siehe Foto) und später mit dem Fernrohr die schön gezeichneten Wiesenpieper. 

 

Unser Wasservogelspaziergang am Märkter Stau und auf der Rheininsel war bei mildem Wetter ein toller Ausflug.  

Felslandschaften: Tiere, Pflanzen und Wanderfalken

Vortrag von Marc Kéry, Basel

 

Wanderfalken leben in unseren schönsten Lebensräumen, in Felslandschaften. Diese bieten aber weit mehr als „nur“ eben diese charismatische Vogelart. Felslandschaften besitzen eine sehr spezielle Vegetation und sind Lebensraum für eine ganze Palette von besonderen Tieren. Die Besonderheiten des Lebensraumes Fels sowie einige der charakteristischen Tierarten (mit Schwerpunkt bei den Verhältnissen im Jura) werden im ersten Teil dieser Diashow vorgestellt. Der zweite Teil ist dann ganz dem Wanderfalken in der Schweiz gewidmet.

 

Marc Kéry arbeitet an der Vogelwarte und beobachtet in seiner Freizeit seit 40 Jahren Wanderfalken in der ganzen Welt, aber am liebsten und am meisten in “seinem” Jura.

 

Marc Kéry

Wann: 19:30 Uhr, Donnerstag, 23. Januar 2020

WoRestaurant Sternen in Arlesheim

Eintritt Frei

 

Foto (c) M. Kéry